Sabine Elender
HOME Naturfotografie Menschenfotografie Schmuck Mosaik Malerei Garten Kaninchen Wellensittiche Jahreszeiten Mythen Leben Psyche Abschiede Kosmos Tierkreis Zahlen Farben Mandala

< < < zurück


Blumen - Herbstanemone










Staudenkartei




Blühende Stauden

Blumen gelten wegen ihrer flüchtigen und schnell verblühenden Schönheit als Sinnbild der Unbeständigkeit und Vergänglichkeit.

Im Zusammenhang mit Sonne und Regen tauchen sie als Symbol für Demut und Hingabe auf.

Gelegentlich werden Blumen und die sie besuchenden Schmetterlinge mit den Seelen Verstorbener in Zusammenhang gebracht.









Allium-cernuum Aster-dumosus Aubrieta Buphtalamum Calla Aster-alpinus Campanula gargatica Campanula Catananche Centaurea macrocephala Centaurea Chrysanthemum coccineum Geranium cinereum Geranium endressii
Geranium grandiflorum Geranium sanguineum
Helianthemum Lawrensons Pink Iris pallida Iris versicolor Iris laevigata Jasione laevis Lavandula angustifolia
Leontopodium alpinum Linum perenne Papaver alpinum Primula vialii Pulsatilla vulgaris Rudbeckia purpurea Salvia nemorosa Saxifraga Scabiosa caucasica Veronika Sempervivum montanum



Alle diese Stauden haben eine Zeitlang in meinem Garten verbracht, nicht alle haben ideale Standortbedingungen vorgefunden. Sandboden ist nicht geeignet, blühende Pflanzen auf Dauer zu ernähren. Mit der Zeit sind einige Arten verschwunden, seitdem habe ich Pflanzen gewählt, die mit diesen kargen Bedingungen zurecht kommen.




Seitenanfang


© Copyright und sämtliche Nutzungsrechte: Sabine Elender.   Webdesign: Sabine Elender
Vervielfältigung, auch für private Zwecke, nur mit meiner ausdrücklichen Zustimmung


    Dinge, die man als Kind geliebt hat, bleiben im Besitz des Herzens bis ins hohe Alter.
Das schönste im Leben ist, dass unsere Seelen nicht aufhören an jenen Orten zu verweilen,
wo wir einmal glücklich waren.

Khalil Gibran