Sabine Elender
HOME Naturfotografie Menschenfotografie Schmuck Mosaik Malerei Garten Kaninchen Wellensittiche Jahreszeiten Mythen Leben Psyche Abschiede Kosmos Tierkreis Zahlen Farben Mandala





< < < zurück










Meinen Großvater väterlicherseits habe ich nie kennengelernt. Er starb nach einer plötzlich auftretenden Magenblutung am 3. März 1944 im Krankenhaus von Bad Polzin.
Er hatte eine Schwester
  • Else Bärwald * 16.12.1894 in Schmalzenthin Kreis Neustettin 1912 an Typhus in Schmalzenthin.
Mein Vater erzählte mir, dass mein Opa Landwirt auf einem Hof mit 8 Morgen Land gewesen war. 8 Morgen sind 2 Hektar oder 20.000 Quadratmeter.
Anfallende Reparaturen im Hof und der Landwirtschaft führte er selbst mit großer Geschicklichkeit aus. Diesen Bärwald-Hof in Schmalzenthin hatte in den Jahren 1865 und 1870 sein (meines Vaters) Urgroßvater Johann Lützow und seine Frau Wilhelmine, geb. Leske, vom Vorbesitzer Dröse käuflich erworben.

Bei Kriegsausbruch 1914 wurde er eingezogen und musste an die Ost- und Westfronten, u.a. auch in die Schlacht bei Tannenberg. Nach dem Kriegsende kehrte er zur Landwirtschaft auf seinen Hof zurück.
Die Gräuel, die er gesehen hatte, ließ er niemanden ahnen, aber sie sind in seinen Augen zu sehen im Bild oben. Da war er 53 Jahre alt.



Drei Generationen Bärwald auf dem Hof in Schmalzenthin 1935/36.



Meine Großeltern, meine Mutter und deren Freundin 1943